Markenaufbau und Penetration

Die Schlossstraße strebt wieder eine Position auf den ersten Plätzen im Ranking der Berliner Einkaufsstraßen an. Dafür bauen wir die das Quartier Schlossstraße zu einer Marke auf. Die „Perlen“ der Seitenstraßen, die große und bezahl­bare Auswahl, saubere Straßen und ein angenehmes Publikum – das macht unsere Schlossstraße zu einem echten Juwel unter allen Einkaufsmeilen Berlins.

Genau aus diesem Gedanken entstand auch der neue Slogan, der künftig in jede kommunikative Maßnahme unseres Vereins einfließen soll „Schlossstraße. Die hat es“.

Der Slogan vereint gleich zwei sehr wichtige Aussagen. Zum einen macht er auf das große und vielfältige Angebot aufmerksam, zum anderen impliziert er Wertigkeit, Charme und den gehobenen Anspruch unserer Zielgruppe.

Nachdem die Neupositionierung der Marke „Schlossstraße- Die hat es.“ verabschiedet wurde, hat die beauftragte Agentur GKM eine Bandbreite sehr guter Logos für die Schlossstraße entwickelt, von denen das Ihnen sicher bereits bekannte ausgewählt wurde:

 

Unser neues Logo und der Slogan zeigen die Schlossstraße und deren Seitenstraßen genau so, wie sie sind: modern, lebendig gepflegt, vielfältig und eigenständig. Die Entscheidung für den leuchtenden, fast grellen Farbton des Schriftzuges und der weiblichen Silhou­ette ist neben seiner eindeutigen Signalwirkung auch wegen der Assoziationen „weiblich“, „modern“ und „urban“ gefallen. Schließlich richtet sich das Hauptaugenmerk nach wie vor auf die vorrangig weibliche Zielgruppe. Der außergewöhnliche Kunstgriff, den Schriftzug zur Hälfte „auf den Kopf zu stellen“, ist nicht nur ein Hingucker, sondern symbolisiert zudem die beiden Straßenseiten der Schlossstraße - die kann man nämlich so entspannt wie nirgendwo anders zwischen Walter-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz rauf- und wieder runter bummeln und dabei immer wieder in den Seitenstraßen so Einiges entdecken.

Quelle : GKM

Informieren

Die Schlossstraße ist das urbane Zentrum des Bezirkes Steglitz-Zehlendorf. Das Geschäftszentrum mit Einzelhandel, Dienstleistungen, Freien Berufen, Gastronomie u.a. ist angereichert mit namhaften Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Diese Vielfalt will das Schlossstraßen-Management befördern und in Kooperationen mit den verschiedenen Akteuren treten.

Unsere Arbeit wird flankiert von einem monatlich erscheinenden kostenlosen E-Mail-Newsletter, über das was im Quartier passiert und wie das Projekt voranschreitet. Der Newsletter richtet sich in erster Linie an die Gewerbetreibenden im Quartier, kann aber auch von jedem am Quartier Schlossstraße Interessierten gerne abonniert werden. Für diejenigen, die keinen Internetzugang haben, bieten wir einen entsprechenden Fax-Service an. Mittelfristig bis langfristig wird das Quartier Schlossstraße auch im Web 2.0 präsent sein (Facebook, Twitter, Youtube).
Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Versand per Fax

Statistische Feldarbeit

Grundlage einer strategischen Arbeit im Geschäftsstraßen-Management ist die fachliche Untersetzung der Arbeit mit aktuellen Daten und Fakten. Eigenerhebungen werden hier flankiert durch die Auswertung vorhandenen statistischen Materials. Erste Ergebnisse finden Sie unter Daten & Fakten.

Organisation von Veranstaltungen und Aktionen

Das Schlosstraßen-Management will den Einzelhandel im Quartier zu stärken, um so Arbeitsplätze zu sichern und ggf. neue zu schaffen. Mit Veranstaltungen und Aktionen wird der „Erlebniseinkauf“ nicht allein in den Einkaufscentern sondern auch hinein in die Schlossstraße und ihre Seitenstraßen organisiert. Mit dem Label „Schlossstraße – die hat es“ wird weit über das Quartier hinaus geworben. Nur in der Schlossstraße sind z.B. auf nur einem Kilometer Länge rund 1.000 Geschäfte, Restaurants und Cafés, Kultur- und Freizeiteinrichtungen zu finden.

Das Schlossstraßen-Management organisiert vor allem die übergreifenden Veranstaltungen für das ganze Quartier.